Baby Shiatsu

Shiatsu für Babys fördert eine gesunde Entwicklung des Kindes und ist eine Behandlungsstechnik bei Entwicklungsauffälligkeiten oder -verzögerungen. Mit sanften Griffen auf den Energiebahnen des Körpers wird das Wohlbefinden und die Gesundheit des Babys auf allen Ebenen gesteigert. Auf liebevolle Art fühlt sich das Baby in seinem Wesen erfasst.  Baby Shiatsu hat sich auf der Grundlage der modernen Entwicklungsphysiologie und aus dem japanischen Shiatsu entwickelt.

Jedes Baby geht verschiedene Meilensteine in seiner Entwicklung durch, wie z.B. Greifen, Drehen, Stützen und Krabbeln. In dem das Baby sich durch die Behandlung besser spürt, kann es sich besser bewegen. Dieser Zusammenhang ist von grosser Bedeutung im Shiatsu: Sich spüren – ich bin – ich kann handeln – ich habe Kraft – ich bin ganz hier.

Wann ist Baby Shiatsu sinnvoll?
  • Schlaf-/Verdauungsstörungen, Blähungen, Unruhe, Zahnen
  • Entwicklungsverzögerungen und -auffälligkeiten
  • Leichten Behinderungen
  • Unterstützung in Bewegungs- und Wahrnehmungsentwicklung
  • Harmonisierung und Stärkung von Energiefluss in den Meridianen

Zudem eignet sich Baby Shiatsu nach manipulativen Behandlungen, um das Rückfallrisiko zu vermindern.